Gerald Lang

Gitarre

Musikbegeisterung lag Gerald im Blut als er im zarten Alter von 8 Jahren seine musikalische Laufbahn im örtlichen Musikverein an der Trompete begann, dann später auf Schlagzeug umstieg. In den frühen 70er Jahren ist es jedoch vor allem die Rockmusik von Bands wie Led Zeppelin, Pink Floyd und Deep Purple, die ihm die Faszination der Gitarre vermitteln und er im Alter von 14 Jahren beginnt, sich autodidaktisch das Gitarre spielen beizubringen und dazu veranlasst, die Karriere im Musikverein an den Nagel zu hängen. Stattdessen versuchte er sich lieber mit seinem Schulfreund Martin Ocker an ersten Nachspielversionen klassischer Rocksongs. Martin brachte ihn aber bald mit Jazz-Funk und Fusion Musik in Berührung und eine neue Welt öffnete sich. Bis heute gehört die Musik von Miles Davis, The Crusaders oder Al Jarreau zu seinen absoluten Favoriten. Vor allem Gitarristen wie John Scofield, Larry Carlton und später Michael Landau haben ihn veranlasst, sich ernsthaft mit der Gitarre zu beschäftigen und das Selbststudium durch professionellen Jazz-Gitarrenunterricht zu ersetzen.

Mitte der 80er Jahre begann dann eine musikalisch sehr konstruktive Zeit, in der Gerald Mitbegründer verschiedener Bands aus der Region Esslingen war:

  • Ocker – Band mit Birgitta und Martin Ocker mit eigenen Pop- und Fusion-Songs
  • Echte Helden – Quartett mit eigenen Songs, einer wilden Funk-Jazz-Punk Mischung und vielen Auftritten in Deutschland und der Schweiz
  • James Bomb – Top 40 Cover-Band die bis heute jede Party zum Rocken bringt www.james-bomb.de sowie im Jahr 2012, Jossy, einer Produktion mit eigenen Kompositionen der James Bomb Band http://www.jossy.eu
  • Seit 2001 zupft Gerald auch bei der ultimativen Spaß-Band Leningrader Klauboys die Saiten www.leningraderklauboys.de

Seit langem, wiederum auch auf Anregung der Ockers, ein Fan der Musik von Joni Mitchell, war es ihm eine große Freude auf die Anfrage von Birgitta Ocker zum Einstieg in das Projekt Joni Mitchell Tribute sofort zuzusagen.